eTA und alle Infos zur Einreise nach Kanada

von | 01.12.2016 | 2 Kommentare

Seit 2016 benötigst du auch für die Einreise nach Kanada (auf dem Luftweg) eine gültige elektronische Genehmigung, die eTA genannt wird. Der Vorgang entspricht prinzipiell dem des bekannten ESTA in den USA, wobei es auch ein paar Unterschiede gibt.

Mit diesem Beitrag will ich dir alle Informationen bieten, die du als Vorbereitung deiner Reise nach oder durch Kanada benötigst und dir nicht nur mit dem neuen eTA, sondern auch mit allen anderen Formalitäten und Voraussetzungen helfen.
Hier der Überblick:

Reisepass

Bis zu 6 Monate lang visumfrei einreisen

Für die Einreise nach Kanada benötigst du einen gültigen Reisepass. Für deutsche, österreichische und schweizer Staatsbürger (Touristen und Geschäftsreisende) ist kein Visum nötig, wenn die Aufenthaltsdauer in Kanada sechs Monate nicht überschreitet. Unterbrechungen, beispielsweise durch einen Abstecher in die USA (auch Alaska) und Wiedereinreise nach Kanada führen nicht zu einem „Reset“ der maximalen Aufenthaltsdauer.

Inzwischen wird ein elektronischer Reisepass vorausgesetzt (auch ePass genannt, mit integriertem Chip). Ein vorläufiger Reisepass wird akzeptiert. Mit dem Personalausweis kannst du nicht einreisen, außerdem sind solche Ausweise in Nordamerika ziemlich unbekannt (die Amerikaner weisen sich eher mit dem Führerschein aus).

Rückflugticket

So wie für die USA benötigst du auch für Kanada ein gültiges Rückflugticket, um auf dem Luftweg einreisen zu dürfen. Die Kanadier wollen damit sichergehen, dass du nicht versuchst, dauerhaft (illegal) im Land zu bleiben.

Wie lange muss der Reisepass gültig sein?

Der Reisepass muss für die gesamte Aufenthaltsdauer gültig sein!

Reisepass Einreise Kanada

eTA (Electronic Travel Authorization)

Kanada hat als Äquivalent zu ESTA in den USA ein eigenes System zur Beantragung einer elektronischen Einreisegenehmigung eingeführt, das eTA (Electronic Travel Authorization) heißt.

Seit Oktober 2016 ist eTA für deutsche, österreichische und schweizer Staatsangehörige verfügbar und zwingend erforderlich! Es handelt sich bei eTA jedoch nicht um ein Visum (leider wird es umgangssprachlich von vielen so genannt).

Wie beantrage ich eTA?

Der eTA-Antrag kann problemlos online vorgenommen werden:

Das Portal zum eTA-Antrag (auf englisch) findest du hier:
http://www.cic.gc.ca/english/visit/eta-start-de.asp

Vorsicht Abzocker: Bitte verwende keine fremden Seiten, die dir evtl. bei einer Google-Suche angezeigt werden. Es handelt sich teilweise um von privat oder Firmen betriebene Seiten mit zusätzlichen Kosten!

Das Antragsformular gibt es zwar nur auf englisch, aber immerhin wurde ein PDF-Dokument mit Erklärungen auf deutsch herausgegeben.

Nach dem Ausfüllen der benötigten Formularfelder muss noch die obligatorische Gebühr in Höhe von 7 CAD (ca. 5 Euro) entrichtet werden, die mit Kreditkarte bezahlt werden kann.

Nach Abschluss des Antragsverfahrens erhältst du innerhalb von 72 Stunden die eTA-Genehmigung per E-Mail. Auch wenn es sich dabei nicht um eine offizielle Einreiseerlaubnis handelt (denn diese Entscheidung wird letztendlich erst durch den Beamten am Einreiseflughafen getroffen), sollte deiner Reise nach Kanada nun in der Regel nichts mehr im Wege stehen!

Wem ein sicheres Gefühl wichtig ist, der führt das eTA-Verfahren schon vor der Flugbuchung durch. Notwendig ist dies jedoch nicht, die eTA-Genehmigung muss lediglich vor Antritt des Fluges vorliegen.

Schreibweise des Namens / Umlaute

Trage deinen Namen unbedingt so ein, wie er auch im Reisepass steht!

Bei Unklarheiten, z. B. Umlauten und mehreren Namen, solltest du die Schreibweise so wie im unteren maschinenlesbaren Teil des Reisepasses verwenden.

Beispiel vom Reisepass: P<D<<MUELLER<<MAX<FRITZ<<<
eTA-Antrag: Surname: Mueller • Given name: Max Fritz

Es werden immer alle Vornamen eingetragen, wenn sie auch im maschinenlesbaren Teil des Reisepasses auftauchen. Bindestriche werden verwendet.

Passnummer

Die Nummer des Reisepasses befindet sich oben rechts und für deutsche Passnummern wird kein Buchstabe „O“ verwendet (im Zweifel muss es sich also um die Ziffer „0“ handeln)!

Verfügbare Finanzmittel

Ein Punkt des Antrags beschäftigt sich mit den für eine Kanada-Reise verfügbaren finanziellen Mitteln (Funds). Die deutsche Übersetzung „Geldmenge, die Sie auf Ihrer Reise mit sich führen wollen“ sorgt mitunter für Verwirrung, wobei es sich meines Erachtens einfach um eine schlechte Übersetzung handelt.

Das englische Original ist klar: „From the list, select the dollar amount (in Canadian dollars) of cash or credit you will have for your trip to Canada.“ Dementsprechend geht es eben nicht um das Geld, was man „mit sich führt“, sondern insgesamt um die finanziellen Mittel in Form von Bargeld und Verfügungsrahmen der Kreditkarte(n), die einem während des Aufenthalts in Kanada theoretisch zur Verfügung stehen. Die kanadische Regierung will sicherstellen, dass dem Einreisenden nicht das Geld ausgeht… Die notwendige Mindestmenge richtet sich dabei auch nach der beabsichtigten Länge des Aufenthalts.

Wir haben bei dieser Frage „$3000-$4999“ ausgewählt und hatten keine Probleme.

Benötige ich eTA bei der Einreise auf dem Landweg?

Nein, der eTA-Antrag ist nur bei einer Einreise mit dem Flugzeug notwendig. Fährst du z. B. mit einem Mietwagen von den USA nach Kanada, so benötigst du nur den Reisepass und kein eTA.

Ich will in Kanada lediglich umsteigen (Zwischenlandung)

Du benötigst die eTA-Genehmigung für jede Einreise nach Kanada auf dem Luftweg – auch dann, wenn du nur umsteigst und den Flughafen nicht verlassen willst (Zwischenlandung, Layover)!

Gültigkeit von eTA

Die eTA-Genehmigung ist entweder 5 Jahre gültig oder bis zum Erwerb eines neuen Reisepasses – je nachdem was früher eintritt. eTA ist also fest an den Pass gekoppelt, läuft dieser ab, so muss nach Erhalt eines neuen Reisepasses auch eTA neu beantragt werden.

eTA ausdrucken?

So wie auch bei ESTA der USA ist es auch für Kanada nicht erforderlich, die erteilte eTA-Genehmigung auszudrucken und mit sich zu führen. Alle notwendigen Stellen sollten über diese Informationen bereits auf elektronischem Wege verfügen.

Ich empfehle dir dennoch, die eTA-Genehmigung auszudrucken! Warum? Zum einen gibt es manchmal Airlines, die (fälschlicherweise) behaupten, der Ausdruck müsse vorliegen, zum anderen gibt es dir einfach ein wenig zusätzliche Sicherheit.

Die kanadischen Rocky Mountains von oben
Reisepass Einreise USA

Sonderfall: Einreise über die USA nach Kanada

Planst du, mit Zwischenlandung (Layover) in den USA nach Kanada zu reisen? Dann benötigst du zwingend auch eine gültige Einreisegenehmigung für die USA (ESTA).
Weitere Infos

APIS Daten

Die Abkürzung APIS steht für „Advance Passenger Information System“ und wird nicht nur von den USA, sondern u.a. auch von Kanada angewandt. Die zuständigen Behörden des Zielstaats erhalten durch APIS schon spätestens bei Flugantritt relevante Passagierinformationen.

In der Regel gibt es drei Varianten, wie die APIS-Daten abgefragt werden, eventuell sogar, ohne dass du es mitbekommst:

  • Übernahme der Daten schon bei der Flugbuchung.
  • Eingabe der Daten über ein Online-Formular, das die jeweilige Airline zur Verfügung stellt.
  • Ausfüllen eines Papier-Formulars, u.U. auch erst beim Check-in am Flughafen.

Siehe auch den Wikipedia-Eintrag zu APIS.

Was muss ich beim Gepäck beachten?

Icon_suitcase_256Neben den allgemeinen Bestimmungen zu Größe, Gewicht und gefährlichen Stoffen im (aufgegebenen) Gepäck – auf die ich hier nicht näher eingehen will – solltest du dir überlegen, ob du die Koffer abschließen willst. Meines Wissens ist es den kanadischen Behörden zwar nicht (wie in den USA) erlaubt, für stichprobenartige Kontrollen sogar Schlösser zu knacken, ich halte es dennoch nicht für sinnvoll, ein normales Vorhängeschloss zu verwenden.

Für viele Gepäckstücke haben sich inzwischen sogenannte TSA-Schlösser etabliert, die von Sicherheitskräften mit einem Generalschlüssel geöffnet werden können. Wir haben uns angewöhnt, den Trolley-Reißverschluss mit einem Kabelbinder zu verschließen, da dieser zwar leicht zerschnitten werden kann, anderen Personen den Zugriff aber doch erschwert. Natürlich muss man dann auch daran denken, eine kleine Schere ins frei zugängliche Außenfach zu stecken (zur Sicherheit besser nicht ins Handgepäck).

Die Alternative wäre, das Gepäck von vornherein unverschlossen zu lassen.

Empfindliche und/oder wertvolle elektronische Geräte wie Kameras, Notebooks, Tablets, Smartphones und unbedingt auch die Powerbank etc. gehören immer ins Handgepäck.

Gepäck

Zollbestimmungen

In der Regel wirst du bereits während des Fluges nach Kanada Bekanntschaft mit dem Zollformular machen, das alle Einreisenden ausfüllen und unterschreiben müssen. Das Formular wird dann beim Immigration Officer am Flughafen abgegeben.

Es gibt zwar einige Restriktionen bei der Einfuhr, z.B. maximal 1,1 Liter Spirituosen und 200 Zigaretten, die gängigen persönlichen Gegenstände einer Reise sind normalerweise jedoch kein Problem.

Lebensmittel einführen?

Icon_Eat_128In Bezug auf Lebensmittel sind wir immer vorsichtig. Unsere „Best Practice“ lautet, möglichst alle Lebensmittel noch vor der Landung aufzuessen, denn insbesondere bei Obst, Gemüse und Samen kann/wird es zu Problemen mit dem Zoll kommen. Feste Nahrungsmittel und v.a. Süßigkeiten wie Schokoriegel sind weniger problematisch.

Die Canadian Food Inspection Agency hält eine weiterführende Infoseite mit den Zollbestimmungen zu Lebensmitteln bereit (auf englisch).

Wieviel Bargeld darf ich mitnehmen?

Bargeld und Kreditkarten auf Reisen, im AuslandAuch in Nordamerika verwenden wir recht häufig Bargeld, da wir es mit unserer Kreditkarte am Geldautomaten kostenlos abheben können. Allerdings tauschen wir zu Hause so gut wie kein Geld, da der Sortenkurs zu schlecht ist – es lohnt sich, Bargeld erst in Kanada abzuheben.
Weitere Infos im Ratgeber-Artikel Bargeld oder Kreditkarte.

Aber auch wenn du lieber schon von zu Hause aus mehr Bargeld mitnehmen möchtest, sollte es mit dem Zoll kaum Probleme geben: Erst ab einem Betrag von 10.000 kanadischen Dollar musst das Geld deklariert werden (danach wird bereits im Zollformular gefragt).

Ankunft und Immigration am Flughafen

Die sogenannte Immigration ist die eigentliche Einreiseprozedur und sie wird am ersten Flughafen auf kanadischem Boden durchgeführt (also u.U. nicht erst am endgültigen Zielflughafen).

Immigration Vancouver
So schön leer kann die Immigration wahrscheinlich nur in Kanada sein…

Wie läuft die Immigration ab?

Für die endgültige Einreiseerlaubnis ist ein Officer der CBSA (Canada Border Services Agency) zuständig, an den du einzeln oder zusammen mit deinem Partner herantrittst. Du kommst also aus dem Flieger und begibst dich als erstes zur Einreiseabfertigung, der Immigration (wenn du weiter vorne im Flieger sitzt, hast du evtl. den Vorteil, dass die Warteschlange vor dir kürzer ist …).

Du gibst dem Officer deinen Pass und die Zollerklärung, dann stellt er dir noch einige Fragen. Dazu gehört meist, bis wann du in Kanada bleiben willst, aus welchem Grund du nach Kanada einreisen willst (z.B. vacation, also Ferien/Urlaub), evtl. was du beruflich machst. Bei uns lief dieses kurze Interview sehr freundlich und angenehm ab. Du brauchst dir auch keine Gedanken machen, wenn dein Englisch nicht allzu gut ist, die Beamten der CBSA haben Erfahrung mit Touristen, die kaum englisch oder französisch sprechen.

Die ganze Prozedur sollte relativ zügig vonstatten gehen, lediglich vorher kann es zu Warteschlangen kommen. Schließlich stempelt der Officer einen Sichtvermerk in den Reisepass und die Einreise ist erledigt!

Nach der Immigration holst du noch deinen Koffer ab und gehst durch den Zoll. In unserem Fall (in Vancouver) war kein Unterschied zum deutschen Zoll festzustellen – wenn man nichts zu verzollen hat, werden höchstens stichprobenartige Kontrollen durchgeführt.

Die kanadische Immigration-Website stellt weitere Informationen zur Einreiseprozedur zur Verfügung (auf englisch).

Wie viel Zeit muss ich für die Immigration einplanen?

Wir hatten wie gesagt Glück und in unserem konkreten Fall verlief die Immigration unspektakulär, freundlich und sehr zügig (ohne Warteschlange). Es ist auch davon auszugehen, dass die Einreiseprozedur in Kanada nicht so viel Zeit in Anspruch nimmt wie in den USA, anhand des Fotos der Flughafenhalle (siehe oben) ist allerdings sehr wohl erkennbar, dass auch hier Warteschlangen möglich sind.

Eine mögliche Wartezeit ist v.a. dann von Belang, wenn du einen Anschlussflug erreichen musst, der dich zu deinem endgültigen Ziel in Kanada oder auch in den USA bringt (ich hatte es bereits erwähnt, die Immigration findet am ersten Flughafen in Kanada statt). Die Fluggesellschaften haben zwar eigene Vorgaben für Mindestzeiten beim Umsteigen, ich würde dir aber empfehlen, bei der Flugbuchung auch selbst darauf zu achten: Kalkuliere mindestens zwei Stunden für einen Zwischenstopp inkl. Immigration ein!

Tipp: Weil du dir aufgrund von Flugverspätungen und Wartezeiten an der Immigration bei Umsteigezeiten von wenigen Stunden nie sicher sein kannst, den Anschlussflug nicht zu verpassen, solltest du immer darauf achten, dass die Flüge auf einem Ticket stehen! Das heißt, du buchst den Flug als Ganzes (Hin- und Rückflug kannst du natürlich separat buchen). Sollte sich der Flug so sehr verspäten, dass du den Anschluss verpasst, so haftet die Airline dafür. Hättest du in so einem Fall die beiden Flüge völlig separat gebucht, würdest du auch selbst die Verantwortung und die Kosten für den Nichtantritt tragen (Näheres auch in unserem Layover-Guide).

Nach der Einreise

Nun heißt es Welcome to Canada! Auch während der Reise solltest du deinen Reisepass mit dir führen und im Idealfall so schlau sein, schon zu Hause Ausweis- und Kreditkartenkopien gemacht zu haben, um Schwierigkeiten bei einem möglichen Verlust vorzubeugen (wir drücken natürlich jedem die Daumen, dass das nicht passiert). 🙂

Gefällt dir Willkommen Fernweh?

Dann melde dich bei unserem Newsletter an und du verpasst keinen neuen Beitrag mehr! Weitere Infos

Wir lehnen Spam ab und versenden deshalb auch keinen!

Wer schreibt hier?

Wir sind Kerstin und Klaus. Wir lieben es die Welt zu erkunden und dir Anregungen und Tipps für deine eigene Reise zu geben!

Mehr über uns

Santander 1plus Visa Kreditkarte

Zum Ratgeber-Beitrag

Wir empfehlen dir die kostenlose Santander 1plus Visa für deine Reise!

  • Kostenlos weltweit Bargeld abheben
  • Keine Auslandseinsatz-Gebühr uvm.

Du brauchst mehr Infos? Dann lies den Ratgeber-Artikel.

Fazit

Dass Kanada mit eTA nachgezogen hat und nun ein ähnliches System wie ESTA in den USA notwendig ist, mag nicht jedem gefallen, wir haben die Einreise dennoch als entspannt empfunden. Dieser Ratgeber-Beitrag soll dich gut informieren und wir möchten dir mit auf den Weg geben, dass die vielen zu beachtenden Punkte komplizierter klingen, als es in der Praxis der Fall ist.

Allgemeine Reiseinformationen zu Kanada erhältst du auch auf der Seite vom Auswärtigen Amt.

Stand: Dezember 2016

Ich habe die hier veröffentlichten Informationen gewissenhaft recherchiert, kann aber natürlich keine Garantie für deren Richtigkeit und Aktualität geben!